Tag 15 | 23.Juni.2019 | Sonntag Abend

Ein bezaubernder Regenbogen heißt uns in Kroatien willkommen.

Bei R, V, T und J angekommen laden wir nach einer kurzen Begrüßung erst mal alles ab. Kay parkt die GS und die drei breiten die nassen Zeltplanen und Footprints aus während V ein zünftiges kroatisches Vesper mit lokalem Käse, Rauschfleisch, Speck, Brot und einem Hauch von Gemüse zubereitet. R ist schon ganz ungeduldig ob der Frage zuerst duschen oder gleich vespern? Der Bierdurst an diesem heißen Tag nach 400 km Fahrt seinerseits ist ihm an der Nasenspitze anzusehen.

Natürlich zuerst ein Bier. Das zischt. Was für eine willkommene Erfrischung. Schon steht das zweite da, das würde ohne Unterlass heute Abend so weitergehen, keine Frage.

In den letzten Wochen musste Kay 10 Tage Antibiotika einnehmen, das soll sich mit Alkohol nicht gut vertragen, also war Abstinenz angesagt. Bange Blick in den Kalender ob die Tabletten bis zum Besuch bei R in Kroatien wohl aufgebraucht seien, Gottseidank die Rechnung geht auf.

Für Mae ist natürlich auch Bier, Wein, Schnaps… im Angebot. Auf Nachfrage selbstredend auch antialkoholisches, aber das bedarf längerer Suche.

Wir haben noch ein paar Eier, Margarine und Erdbeermarmelade im Gepäck die gekühlt werden sollten – das klappt auch nachdem ein paar Flaschen Bier aus dem Kühlschrank auf den Tisch gewandert sind. Vor dem Problem stehe V mit jedem Geburtstagskuchen, man muss eben Prioritäten setzen!

Wir genießen den Schmaus im Partyraum und erfreuen uns alle gleichermaßen an Musikvideos von QUEEN. Angeregt unterhalten wir uns über die Naturschönheiten im slowenischen und kroatischen Raum, holen uns Tipps für die Weiterfahrt, und stellen unsere Reiseroute vor.

Kay kennt R übrigens seit vielen Jahren als Kunde seiner ehemaligen Firma. Sie haben sich oft dienstlich in Aalen sowie in Zagreb getroffen.

Tagsüber mit Laptop, Elektronikplatinen und Bei Vor-Ort-Begehungen von Einbruchmeldeanlagen, abends stets bei reichhaltigem Essen und jeder Menge Bier. Diese Art von geschäftlicher Zusammenarbeit und gemütlichem Beisammensitzen ist typisch für die Länder des Balkans, Vereinigte Arabische Emirate und die Iberische Halbinsel wie Kay schon oft am eigenen Leib erdulden musste. Daraus entwickeln sich nicht selten Freundschaften, und so ist es für Kay ein absolutes Muss auf der Reise bei R in Zagreb vorbei zu schauen.

Beim vergangenen Dienstbesuch Kays hier im letzten Sommer war das Gastgeschenk schnell gewählt:

Eine Kiste “Wasseralfinger Spezial” – Bier aus der Aalener Umgebung. Für viele ein Fauxpas nahm R das nach dem über 500 Jahre alten dt. Reinheitsgebot gebraute Qualitätsbier gern und mit dem Kommentar: „Danke – das stellen wir kalt für morgen, für heute habe ich schon einige Kästen gekühlt“ entgegen.

Das duschen war nach der innerlichen Abkühlung schnell vergessen, und so dauerte unser Gelage bis weit in die Nacht hinein.

Mae und V genehmigten sich ein paar Gläser ‚Bambus‘. Dazu gibt es Erdnüsse, hier ‚Kikeriki‘ genannt zum Knabbern. Doch die Müdigkeit holte Kay bei dem vielen Bier schnell ein, so ging es ab mit uns dreien ins Obergeschoss für einen erholsamen Schlaf.

Gute Nacht, Sleep well, Gabing Mahimbing, das Whentravelbites Team wünscht euch süße Träume, euer H1.