Tag 19 | 27.Juni.2019 | Donnerstag

Heute ist für die beiden nur einkaufen und die Routenplanung für die morgige Rundtour von 200 km / 3 h Fahrzeit angesagt.

Mae hat die einzelnen Wegpunkte und Route mit Google Maps zusammengestellt, dann Kay gibt das ins Navi ein.

Beim abendlichen Kochen wird auch die Verpflegung für den morgigen Tag zubereitet. Dann morgen nach dem Frühstück noch frischen Kaffee in die TATONKA gefüllt, alle Flaschen voll mit Wasser und ab auf die Straße. Der Plan ist morgen früh wecken um 8; Die Abfahrt um 9 Uhr.

Kochstelle ist eine Mikrowelle mit zwei Herdplatten oben drauf. Noch nie gesehen aber praktisch. Nur nicht für Mae, das ganze ist so hoch dass sie auf einen Stuhl klettern muss. 

Für heute Abend haben wir frisches Gemüse geholt und es ist schmackhaftes Bier und Radler im Kühlschrank 🙂 

An so einem Tag Pause arbeiten die beiden an den Reiseberichten, Fotos, Videos und speziell Mae an dem Layout der Homepage. Das ist so kurz nach dem Start noch nicht in Schleim gemeißelt, Kay möchte gerne einen dt. und eng. Teil haben. Das macht hier besonders Spaß weil das Internet richtig schnell ist. Kleine Reparaturen und neu sortieren unserer Habseligkeiten stehen auch an.

Späte Überraschung für uns:

Heute ist ein junger US-amerikanischer Countrysänger ‘Zeb Big Job South’ im Hostel angekommen und spielt nachher für uns alle im Garten. Der Rasen wird frisch gemäht und es gibt ein Feuer. Für so was sind Hostels bekannt. 

Lagerfeuer im Garten, von gemütlich Sofas umgeben. 

Wir sind vier Amerikaner (zwei davon waren als Soldaten in Deutschland), 1 Kanadierin, 1 aus Kroatien, 1 aus Mexico, und natürlich M&K. 

Lo long, H1.